Informationen zu Baumaßnahmen im Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Im letzten Quartal 2022 finden umfangreiche Modernisierungs-Baumaßnahmen in den Räumlichkeiten unseres Beratungszentrums in der Louis-Braille-Str. 6 in Dresden statt. Alle wichtigen Informationen finden Sie im Anschluss.

1. Vorort-Beratung

Aufgrund der Baumaßnahmen können zwischen Oktober und Dezember 2022 keine Vorort-Beratungen im Landeshilfsmittelzentrum stattfinden. Das betrifft Beratungen zu allgemeinen Hilfsmitteln, vergrößernden und optischen Sehhilfen sowie Beratungen durch Blickpunkt Auge. Persönliche Beratungen und die Ausreichung von Hilfsmitteln finden nach telefonischer Voranmeldung zwischen dem 4. Oktober und 21. Dezember in den Räumen der Kreisorganisation Dresden des BSVS e.V., Strehlener Str. 24, 01069 Dresden statt. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei. Zu folgenden Zeiten sind nach Absprache in diesen Räumlichkeiten Beratungen möglich:

  • mittwochs von 14 bis 18 Uhr (allgemeine Hilfsmittel, optische und vergrößernde Sehhilfen, Blickpunkt Auge)
  • donnerstags von 8 bis 13 Uhr (allgemeine Hilfsmittel und Blickpunkt Auge)

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Bitte melden Sie sich spätestens bis zum Dienstag vor dem gewünschten Beratungstermin telefonisch unter 0351 8090624 an. Vergrößernde Sehhilfen und Bildschirmlesegeräte sind vor Ort. Möchten Sie sich andere Hilfsmittel anschauen, teilen Sie uns das bitte mit. Wir bringen das Gewünschte zum Beratungstermin mit. Beratungen durch Blickpunkt Auge sind ebenfalls nach Anmeldung möglich.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit einer Beratung mit dem Videokonferenzprogramm „Zoom“. Dafür können Sie jeweils für Freitagvormittag einen Termin vereinbaren.

2. Verkauf von Hilfsmitteln vor Ort

In unserem Haus in der Louis-Braille-Straße 6 in Dresden bieten wir „Click und Collect“ bzw. „Call und Collect“. Das bedeutet, dass Sie bei uns Artikel bestellen und einen Termin zur Abholung vereinbaren können. Wir übergeben Ihnen Ihre Bestellung zusammen mit einer Rechnung an der Tür. Für ausführlichere Beratungen vereinbaren Sie bitte einen Termin (siehe 1. Vorort-Beratung).

3. Telefonische Beratungszeiten

Telefonisch und für die Abholung bestellter Hilfsmittel sind wir vom 4. Oktober bis 22. Dezember 2022 zu folgenden Zeiten erreichbar:

  • Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 16 Uhr
  • Dienstag von 9 bis 18 Uhr
  • Freitag von 9 bis 12:30 Uhr

Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie uns gerne per E-Mail anschreiben oder hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

4. Versand / Info Durchführung Austauschräume

Der Hilfsmittelversand findet während unseres Umbaus, hoffentlich ohne allzu große Verzögerungen statt. Unsere digitalen und telefonischen Austauschräume und Vorträge können wir weiterhin problemlos durchführen.

Für Einschränkungen und eventuell auftretende Unannehmlichkeiten möchten wir uns jetzt schon entschuldigen. Wir planen, Sie ab Januar in unseren neugestalteten Räumlichkeiten begrüßen zu können. Darauf freuen wir uns schon jetzt.

Bitte tragen Sie während eines Besuchs bei uns eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie sich an Abstands- und Hygieneregeln.

Neue Öffnungszeiten / Temporär eingeschränkter Versand

Ab Januar 2023 haben wir neue Telefonberatungszeiten und auch neue Öffnungszeiten in unserem Beratungszentrum in der Louis-Braille-Str. 6 in Dresden.

Neue Telefon-Sprechzeiten ab 2023:
Montag, Mittwoch und Donnerstag 10 bis 16 Uhr
Dienstag 10 bis 18 Uhr
Freitag 10 bis 13 Uhr

Neue Öffnungszeiten Geschäft ab 2023:
Dienstag 10 bis 18 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 10 bis 16 Uhr
Freitag 10 bis 13 Uhr
Montag geschlossen


Aktuell können wir aufgrund einer defekten Heizungsanlage nur einen eingeschränkten Hilfsmittelversand durchführen. In Folge dessen kann es zu einer gewissen Verzögerung kommen. Telefonische Hilfsmittelberatungen werden wie gewohnt durchgeführt.

Stellenausschreibung – EUTB-Beratungsstelle Inklusionsberater (w,m,d) 20 und 30 Wochenstunden

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e.V. – Landeshilfsmittelzentrum sucht ab 1. Januar 2023 für die EUTB-Beratungsstelle Dresden zwei Inklusionsberater. Die Beratungsstellen sind für 20 und 30 Wochenstunden vorgesehen. Sie werden aus Mitteln des Bundesministeriums finanziert und sind daher für 7 Jahre befristet.

Ihre Aufgaben:

  • personenzentrierte Beratung und Begleitung von Menschen mit Behinderung in ihrer jeweiligen Lebenssituation;
  • Beratung von Angehörigen;
  • Recherche, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit in Dresden;
  • eigenständige Arbeitsplatzorganisation und -verwaltung;
  • Gewinnung, Koordination und Begleitung der ehrenamtlichen Beratenden;
  • gegebenenfalls Begleitung der Ratsuchenden zu Ämtern und anderen Beratungsstellen.

Unsere Anforderungen:

  • Sie haben Erfahrung in der Beratung von Menschen mit Teilhabeeinschränkung und deren Angehörigen.
  • Sie haben eine Vorstellung von Peer-Beratung und können unvoreingenommen auf Menschen mit  unterschiedlichen Beeinträchtigungen zugehen.
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse im Sozial- und Rehabilitationsrecht.
  • Sie bringen Methoden- und Beratungskompetenz und gute Kommunikationsfähigkeit mit.
  • Sie oder Ihre Assistenz haben einen Führerschein.

Unser Angebot:

  • Vergütung je nach Qualifikation bis zu EG 10 TVÖD-Bund; Einstieg 2023 vorerst mit EG 9a TVÖD-Bund, Anpassung nach vorliegender Eignung und Voraussetzung
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten;
  • ansprechendes Arbeitsumfeld mit barrierefreiem Arbeitsplatz;
  • Abwechslungsreiche und eigenständig ausführbare Tätigkeit, die in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit in einem Beraterteam erfolgt.

Bewerberinnen und Bewerber mit Teilhabeeinschränkung werden ausdrücklich ermutigt eine Bewerbung einzureichen. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte an:

E-Mail: bewerbung-lhz@bsv-sachsen.de
Post:
Daniela Meilert – vertraulich
Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V. – Landeshilfsmittelzentrum
Louis-Braille-Str. 6, 01099 Dresden

Download der Stellenausschreibung (PDF)

Stellenausschreibung – Arbeitsassistenz und Hilfsmittelberater (w,m,d) 20 Wochenstunden

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e.V. – Landeshilfsmittelzentrum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Arbeitsassistenz für eine Hilfsmittelberaterin und Hilfsmittelberaterin. Vorerst ist die geteilte Stelle für 20 Wochenstunden vorgesehen.

Sie unterstützen als Assistenz die Hilfsmittelberaterin und sind Ansprechpartner rund um die optimale Hilfsmittelversorgung blinder- und sehbehinderter Menschen.

Arbeitsassistenz für Hilfsmittelberaterin:

  • Fahrertätigkeit zu regionalen und überregionalen Terminen

Unterstützende Tätigkeiten:

  • bei der Vor- und Nachbereitung von Hilfsmittelberatungsveranstaltungen;
  • für Handreichungen bei Büroarbeiten, insbesondere bei Erstellung und Verlesung von handschriftlichen Belegen und Dokumenten;
  • beim Hilfsmittelverkauf;
  • bei PC Anwendungen, wenn diese nicht barrierefrei sind;
  • für das Erstellen von Angeboten, Kostenvoranschlägen und Nachweisprotokollen für Krankenkassen sowie Information der Betroffenen zu anfallenden Zuzahlungskosten;
  • bei der Anleitung von Ratsuchenden in die Bedienung ihrer Hilfsmittel;
  • beim Testen von neuen Hilfsmitteln;
  • bei der Erstellung von Bedienungsanleitungen, des LHZ-Magazins, des LHZ-Newsletters und bei der Anzeigengestaltung für die „Sichtweisen“.

Hilfsmittelberatung:

  • Persönliche und telefonische Beratung von Betroffenen und Angehörigen

Sie bringen mit:

  • PKW-Führerschein
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und selbstständige Arbeitsweise
  • Kentnisse im Umgang mit MS-Office sowie technisches Verständnis

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte an:

E-Mail: bewerbung-lhz@bsv-sachsen.de
Post:
Daniela Meilert – vertraulich
Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V. – Landeshilfsmittelzentrum
Louis-Braille-Str. 6, 01099 Dresden

Download der Stellenausschreibung (PDF)