Coronavirus – aktuelle Informationen aus dem LHZ

Achtung! Ab Montag, dem 15.11.2021, ist ein Besuch unsers Ladengeschäfts in der Louis-Braille-Str. 6 in Dresden bis auf weiteres nur noch unter Beachtung der 3G-Regel möglich.

Diesen Schritt gehen wir, um trotz aktuell rasanter Pandemieentwicklung im Freistaat Sachsen unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden bestmöglich zu schützen bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Vor-Ort-Beratungsmöglichkeit.

Wir bitten daher alle Besucher, einen gültigen Nachweis über den Impf- bzw. Genesenenstatus oder einen negativen PCR-Test (maximal 24 Stunden alt) vor Betreten unserer Räumlichkeiten vorzulegen!

Die bisherigen Hygienemaßnahmen (1,5m Abstand, tragen einer FFP2- bzw. OP-Maske über Mund und Nase, Handdesinfektion an unseren bereitgestellten Spendern) gelten selbstverständlich weiterhin.

Bitte bleiben Sie gesund. Ihr LHZ Dresden

Neues aus dem Audio-, Text- & Grafikservice

Eigenständig wählen zu können, ist ein wesentlicher Punkt gesellschaftlicher Teilhabe und persönlicher Selbstbestimmung. Auch bei der Bundestagswahl 2021 war das Landeshilfsmittelzentrum wieder an der Umsetzung einer barrierefreien Wahl für blinde und sehbehinderte Menschen im Freistaat Sachsen beteiligt. Wir erstellten Informations-CDs zum Ablauf und zur Nutzung der Wahlschablonen sowie alle Stimmzettel-Listen der sächsischen Wahlkreise. Mit Hilfe dieser CD und einer entsprechenden Wahlschablone konnten blinde und sehbehinderte Menschen ohne fremde Hilfe über Ihre Erst- und Zweitstimme befinden. Dies entspricht dem Recht auf eine geheime Wahl und den Grundsätzen der Inklusion.


Ganz aktuell haben wir das Programmheft zum 13. Deutschen Seniorentag, welcher vom 24.-26. November 2021 im HCC Hannover unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Motto „Wir. Alle. Gemeinsam.“ stattfindet, als DAISY-CD umgesetzt.

Mehrere CDs aus der aktuellen Produktion

Vorgestellt: „Digitaler Austauschraum“ des LHZ Dresden

1. Projekt „Digitaler Austauschraum“, gefördert durch Aktion Mensch

Im September 2021 startete das Landeshilfsmittelzentrum Dresden des BSVS e.V. ein neues Austausch- und Beratungsangebot „Betroffene unterstützen Betroffene – Schaffung eines digitalen Austauschraumes“. Gefördert durch die Aktion Mensch, setzt sich dieses neue Projekt zum Ziel, eine barrierefreie, überregionale Begegnungsmöglichkeit für blinde und sehbehinderte Menschen zu schaffen, bei der sich Betroffene untereinander austauschen und vernetzen können.

Neben dem moderierten Austausch beinhaltet dieses Projekt noch Vorträge und Austauschmöglichkeiten zu verschiedenen Themen, die von Fachexperten begleitet werden. Zudem wird monatlich eine Videokonferenz über Zoom stattfinden. Das Angebot richtet sich an blinde und seheingeschränkte Menschen, an ihre Familienangehörigen, an Freunde von Betroffenen sowie an betreuende Personen.

Die Teilnahme am telefonischen Austausch ist denkbar einfach: Es wird nur ein Festnetz- oder Mobiltelefon benötigt. Alle erforderlichen Einwahldaten können über den Ziffernblock eines Telefons eingegeben werden. So eröffnet sich besonders auch Betroffenen, die weder Computer noch Smartphone nutzen, oder die keine persönlichen Kontakte zu ihrem lokalen Blinden- und Sehbehindertenverband unterhalten, die Möglichkeit mit Anderen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

Das Projekt gliedert sich in drei Teile:

1. Digitaler Austauschraum für Betroffene moderiert durch das Landeshilfsmittelzentrum

Hier steht zweimal pro Woche der Austausch zwischen Betroffenen rund um das Thema Blindheit und Sehbehinderung im Vordergrund. Es sind keine Themen vorgegeben. Das Landeshilfsmittelzentrum moderiert und steht natürlich für Fragen zur Verfügung. Der Austausch könnte z. B. folgende Möglichkeiten bieten:

  • Austausch untereinander zu allen Themen Sehbehinderung und Blindheit betreffend
  • Fragen und Anliegen von Betroffenen oder Angehörigen, die entweder von anderen Teilnehmenden oder der Moderatorin des LHZ beantwortet werden
  • Durchführung von Recherchen im Internet. Dies kann so niederschwellig sein, wie das Herausfinden einer Telefonnummer, aber auch komplexere Inhalte haben
  • Neue Menschen kennenlernen, interessante Gespräche führen, Betroffene treffen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben
  • Im Idealfall: Freude und Vergnügen, gepaart mit nützlichen Informationen und einem Zugewinn an Wissen für alle Teilnehmenden

Auch die Moderatorinnen des LHZ werden nicht immer alles sofort wissen oder können parallel zu den Gesprächen Recherchen durchführen, aber wir werden uns immer mit einer Antwort bei Ihnen zurückmelden.

Wann findet dieser digitale Austauschraum statt? Zweimal wöchentlich: Mittwoch von 14-16 Uhr und Donnerstag von 17-19 Uhr.

Die folgenden Einwahldaten bleiben immer gleich, so dass Interessierte kurzfristig und spontan teilnehmen können.

  • Einwahlnummer: 0351 428 499 00
  • Konferenzraum-Nummer: 46 028
  • Teilnehmer-Pin: 555 55

2. Themenbezogener Austauschraum, der von einem Fachexperten begleitet wird

Ein spezifischer Austausch zu einem bestimmten Thema mit einem Paten oder Fachexperten. Das sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Wissen, die bereit sind, ihr Knowhow an Interessierte weiterzugeben. Hier sind der Themenvielfalt keine Grenzen gesetzt: Technik, Hilfsmittel, Reisen, Freizeit, Sport und Kultur. Lassen Sie sich überraschen, wir haben viel Spannendes geplant.

Dieses Angebot wird ab Oktober 2021 bestehen und immer donnerstags von 15-17 Uhr stattfinden. Die Einwahldaten veröffentlichen wir wöchentlich neu auf unserer Webseite.

3. Monatlicher Austausch über die Videokonferenzsoftware „Zoom“

Hier soll es verstärkt darum gehen, unterstützend Sichtkontakt zu nutzen, wenn es nicht ausreicht, Informationen nur durch Worte zu übermitteln. Dieses Format kann besonders für seheingeschränkte Betroffene oder sehende Angehörige und Betreuende von Interesse sein. Genaue Daten und Uhrzeiten veröffentlichen wir auf unserer Webseite.
Selbstverständlich können Sie uns auch als Gruppe oder Familie für einen telefonischen oder visuellen Austausch „buchen“.

Kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail oder telefonisch unter 0351 8090624.

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie in Ihrem Anliegen unterstützen können.

LHZ Newsletter Nr. 09/2021 und Projekt „Digitaler Austauschraum“

Viele interessante Sachen und Informationen aus dem LHZ und von Blickpunkt Auge finden Sie im neuen September-Newsletter des Landeshilfsmittelzentrums.

Weitere Informationen zum Newsletter finden Sie ebenfalls in unserer Infothek.


Neues Projekt „Digitaler Austauschraum“ startet im September

Ab 8. September 2021 startet an je 2 Tagen der Woche unser neues telefonisches Beratungs- und Austauschangebot. Alle Informationen, Zeiten und Einwahldaten finden Sie auf unserer Projektseite. Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch.

Bleiben Sie bitte gesund, Ihr LHZ des BSVS e.V.